Line Dance

Die Auswanderer aus der ganzen Welt, die ihr Glück in der neuen Welt suchten, brachten nicht nur ihre Musik sondern auch ihre eigenen Tänze mit.
Die vielfältigen Elemente die diese Menschen aus ihrer alten Heimat mitbrachten setzten neue Akzente. Es entwickelte sich allmählich eine eigenständige Musik und Tanzform.
Eine der Ursprungsformen des Country-Dances sind die ländlichen Tänze der damaligen Siedler.
Auf Grund der vielfältigen Schrittfolgen, Bewegungen und Aufstellungen kann man sagen, dass der Line Dance zusammenfassend Elemente aus fast allen europäischer Tänze aufweist.
Von Clubtänzen der Iren, Schotten, von Menuett über Polka, Langsamer Walzer, Cha Cha usw. und vielen anderen Tanzformen wurden diese in der neuen Welt gepflegt und immer mehr eigenständig ausgearbeitet.
Auch der Contra-Dance der Franzosen, bei denen sich zwei Linien gegenüberstehen, trug sicherlich zur Gesamtgestaltung des heutigen Line Dance bei.
Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre ging man in der Ära des Rock’n Roll’s verstärkt dazu über in Reihen zu tanzen.
DSC 0072 in Line Dance